Bahnausbau München – Mühldorf – Freilassing ABS 38

Nachrichten zum Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, S- Bahn München, dem Chemiedreieck, A94 u. B15neu

Neues Gesetz aus Berlin: Wir zitieren nicht mehr..

Freitag 22. März 2013 von Südostbayern Redaktion

IMG_2671Das von schwarz-gelb im Bundestag verabschiedete Leistungsschutzrecht wirft seine Schatten voraus. Der Bundesrat mit rot-grüner Mehrheit wird das Gesetz nicht stoppen.

Zitate aus Verlagsartikeln, von Zeitungen, sollen zwar erlaubt sein, in welcher Länge jedoch, gibt das  Gesetz nicht vor.

Wer weiterhin einen Absatz oder gar nur einen Satz auf einer Internetseite zitiert läuft damit  Gefahr, abgemahnt zu werden, von den berühmt berüchtigten Abmahnanwälten. Es sei denn, die Zitate sind älter als ein Jahr.

Dieser Blog fällt unter dieses Gesetz und wir sind diesem Wildwuchs, der sich eigentlich gegen Google & Co. und all jene kommerziellen Suchmaschinenbetreiber richten sollte, die mit Werbung neben diesen Zitaten aus den Zeitungen noch Geld verdienen, hilflos ausgeliefert.

Deshalb muss künftig jeder einzelne Bericht bzw. dessen Inhalt umformuliert werden, um rechtlich im sicheren Hafen zu sein. Alle Berichte, die nicht älter als ein Jahr sind, müssen umgeschrieben werden. Das wird dauern.

Viele Meldungen zum Bahnausbau Mühldorf- München werden deshalb künftig erst zeitlich versetzt veröffentlicht und viele Artikel werden wir überhaupt nicht mehr veröffentlichen. Je nach Relevanz. Der Fokus liegt dabei auf dem Ausbau Mühldorf- München, alle anderen Themen entfallen. Konzentration auf die Kernaufgabe, lautet die Devise.

Nach kurzzeitiger Überlegung die Berichterstattung ganz einzustellen, machen wir weiter, wenn auch auf Sparflamme.

Denn irgendwie erinnert all das wieder an den Bahnausbau, die vielen gebrochenen Versprechen, die Ignoranz und fehlende Hilfe von Politikern und Parteien.

Das neue Leistungsschutzrecht ist ein weiteres Beispiel, welche Prioritäten die Politiker wirklich setzen. Sicherlich keine für den Schienenverkehr oder die Masse der Pendler.

Das kennen wir nicht anders, so ist dieser Blog schließlich entstanden. Entstanden aus der Fülle von Meldungen in den unterschiedlichsten Zeitungen. Jeder erzählte in seinem Wahlkreis etwas anderes und mit diesem babylonischen Stimmengewirr konnte das Pendler- Wahlvolk für dumm verkauft werden. Und genau aus diesem Grunde gilt es langfristig weiterzumachen…

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 22. März 2013 um 15:02 und abgelegt unter alle Meldungen, Einwürfe. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.

Get Adobe Flash player