Bahnausbau München – Mühldorf – Freilassing ABS 38

Nachrichten zum Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, S- Bahn München, dem Chemiedreieck, A94 u. B15neu

Die wichtigsten Meldungen u. Themen im Überblick

Mittwoch 26. März 2014 von Redaktion 2

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: alle Meldungen | Kommentare deaktiviert für Die wichtigsten Meldungen u. Themen im Überblick

Tarif-Dschungel: Wie Bahn-Mitarbeiter ‚Kunden‘ mit Kindern öffentlich bloßstellen

Montag 22. Januar 2018 von Redaktion Mühldorf 2

Wenn einer eine Reise tut, kann er was erleben – und am besten eignet sich für Erlebnisreisen immer noch die Deutsche Bahn oder eine ihrer Tochter-Gesellschaften.

Da fährt ein Vater mit zwei Freunden und seinen zwei Kindern in die Bayerische Landeshauptstadt, mit dem Zug.

Gelöst haben die drei Herren ein Bayern-Ticket für drei Personen, die Kinder das Vaters könnten schließlich umsonst mitfahren, dachten die Reisenden. Doch sie wurden eines Besseren belehrt: Drei Erwachsene und zwei eigene Kinder, das ginge beim Bayern-Ticket nicht. Für einen der Kids müsse der Mann nachlösen, satte 25 Euro, Normalpreis.

Der entgegnet, Kollegen der Schaffnerin hätten ihn vor geraumer Zeit darauf hingewiesen, er müsse für seine Kinder nicht zahlen, das wäre im Preis inbegriffen. Das wäre so nicht „richtig“, kontert die eifrige, junge Bahn-Mitarbeiterin und wedelt vor der Kundschaft mit einem Begleitheft. Besser vorher im Tarif-Dschungel informieren, als Bittsteller vor dem Bahn-Personal zu sein.

Würden nur zwei Erwachsene mit dem Bayern-Ticket reisen, also der Mann und seine Frau, wäre das mit den Kindern „in Ordnung“. Würde er alleine reisen, mit den Kids, ebenso.

Aber drei Erwachsene und zwei Kinder, das wäre im Preis nicht inbegriffen. Der Mann musste für eines seiner Kinder nachlösen.
Das Bayern-Ticket umfasse auch die Fahrt mit der Münchner U-Bahn.

Das regionale Regionalticket, in diesem Fall das Südostbayern-Ticket, hingegen nicht. Mit diesem Südostbayern-Ticket könnten allerdings die drei Erwachsenen reisen und der Mann zusätzlich kostenlos seine zwei Kinder mitnehmen.
Er hätte sich eben vorher besser erkundigen sollen, so die Dame mit herrischer Stimme.

Die nächste Fahrt in die Bayerische Landeshauptstadt wird der Mann mit seinen Kindern wieder mit dem Auto antreten. Solch einen Ärger und diese demütigende Belehrung muss er darin sicherlich nicht ertragen. Billiger kommt es ihn auch und Vorträge im ÖPNV über die Fahrgastrechte der Bahn und deren Tarif-Dschungel mitmachen zu müssen, finden wohl nur die „geil“, die andere dadurch öffentlich denunzieren und bloßstellen können: Die Mitarbeiter der deutschen Bahn.

Auf der Rückfahrt fragte die drei Herren mit dem Bayern-Ticket übrigens kein Bahn-Mitarbeiter mehr nach den Kids. Und das, obwohl die Fahr“Gäste“ der Bahn bewusst das Kinderticket nicht vorgezeigt hatten.

Stammkunden der Bahn, die wöchentlich mit Verspätungen und „Verständnis“-Bitten der Bahn-Angestellten leben müssen, können über diese Art von „Service“ nur den Kopf schütteln.

Während im Jahr 2018 Bundeskanzlerin Merkel und SPD-Chef Schulz um eine große Koalition in Berlin ringen und Bayerns bisheriger Kronprinz, Markus Söder von der CSU, als Ministerpräsident vom „ÖPNV 2050“ in Bayern spricht, schlägt sich das Wahlvolk mit einer ‚Staats‘-Bahn und deren Mitarbeiter rum, die auf dem besten Wege sind, mit einem völlig undurchsichtigen Tarifsystem und von oben herab wirkenden Pseudo ‚Kundenbetreuern‘ die letzte Akzeptanz, die Zukunft der Mobilität in Deutschland auf der Schiene zu sehen, sehenden Auges gegen die Wand fahren.

Kategorie: Südostbayernbahn | Kommentare deaktiviert für Tarif-Dschungel: Wie Bahn-Mitarbeiter ‚Kunden‘ mit Kindern öffentlich bloßstellen

Ausfall RB 27061 ab München Hbf nach München Ost

Donnerstag 18. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

RB 27061 München Hbf ab 19:07 nach München Ost an 19:16 fällt heute aus.Grund: Verspätung eines anderen Zuges.Bitte Folgeverbindung nutzen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Ausfall RB 27061 ab München Hbf nach München Ost

Amtliche Warnung vor schweren Sturmböen: Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

Donnerstag 18. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Aufgrund schwerer Sturmböen verkehren die Züge der Südostbayernbahn mit einer reduzierten Geschwindigkeit. Es kommt daher zu Beeinträchtigungen im gesamten Streckennetz der Südostbayernbahn sowie darüber hinaus. Entsprechend wird es zu erheblichen Verspätungen und ggf. Zugausfällen kommen. Mit Einschränkungen ist bis voraussichtlich 0 Uhr zu rechnen. Sollte sich die Wettersituation beruhigen und erkennbar sein, dass keine Einschränkungen mehr zu erwarten sind, werden wir Sie umgehend informieren.
Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über Ihre ausgewählte Verbindung auf www.bahn.de und im DB Navigator und achten Sie auf weitere Newsletter.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Amtliche Warnung vor schweren Sturmböen: Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

Endmeldung Stellwerksausfall Markt Schwaben

Donnerstag 18. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Stellwerksausfall in Markt Schwaben behoben.Es kommt noch zu Verspätungen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Endmeldung Stellwerksausfall Markt Schwaben

Stellwerksausfall Markt Schwaben

Donnerstag 18. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Wegen eines Stellwerksausfall in Markt Schwaben kommt es zu Verspätungen. S-Bahn hat Zugverkehr eingestellt.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Stellwerksausfall Markt Schwaben

Main-Stream-Medien spotten über das fortwährende Bahn-Chaos in D & München – tolle Leistung, Hut ab!

Montag 15. Januar 2018 von Redaktion Mühldorf 2

Vor zig Jahren gab es im Bayerischen Landtag eine Korrespondentin der Münchner Abendzeitung namens Angela Böhm. Die Dame wollte, obwohl alles andere als CSU-Sympathisantin, ausnahmsweise positive Zeilen über einen Edmund Stoiber verfassen. Doch, so schrieb Böhm damals, dann stolperte sie über eine verkorkste Urlaubsreise des Ehepaar Stoibers.
Ähnlich ergeht es einem, wenn man denn mal positive Worte über die Bahn verlieren möchte. Die hat viel Kritik einstecken müssen, wegen der Lappalien auf der Neubaustrecke München-Berlin. Doch wehe dem, der die Bahn -als Stammkunde- dann doch mal verteidigen will. Die Bahn straft einen ab, täglich, mit Missständen, die seit Jahren immer wiederkehren. Als ob es mehr Feinde gäbe, der Bahn und ihres Personals, als Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
Es ist schon erstaunlich: Da weiht die Bahn im Dezember 2017 eine Schnellfahrstrecke zwischen München und Berlin ein, nicht alles funktioniert reibungslos (weil es eigentlich nie reibungslos läuft) und das bringt plötzlich Journalisten und Medien auf den Plan, deren heile (Bahn-)Welt dadurch fast zusammenbricht.
Über das Lästern der Bürger (verspätete S- und Regionalbahnen) sehen die Mainstream-Medien schon lange hinweg, aber ein weiteres Prestige-Projekt, das die herrischen Medien gerne wieder einmal von „deutscher Ingenieurs-Kunst“ schwärmen lässt, wenn das gegen die Wand fährt, das kann nun wirklich nicht sein!
Überhaupt diese Bahn und deren Manager. In solchen Tagen bekommt man sogar als Kritiker Mitleid. Plötzlich werden Vergleiche zur Schweiz oder Japan gezogen, doch einmal mehr vergessen, wie viele Euros mehr pro Kopf die Schweiz in ihre Bahn investiert.
Deutschland ist fast Schlusslicht bei den Investitionen in den Schienenverkehr in Europa und das spürt man eben. Die einen täglich und die anderen, wenn ein neues Projekt, das der Welt verkünden soll „hier ist Deutschland, der Nabel der Welt“, an die Wand fährt.
Die „Geiz ist geil“ – Mentalität funktioniert eben nicht immer. Schon gar nicht in Sachen Infrastruktur. Da spotten die einen, auf jedem Reisfeld in Thailand sei das Mobilfunk-Netz besser, als in D(eutschland). Vom Breitband-Ausbau spricht kein Mensch, die Bahn verbuddelt die Steuergelder auf Wunsch der Politiker in Tunnels und unterirdische Bahnhöfe, sehr zur Freude der Bauindustrie und von Investitionen in der Fläche spricht niemand mehr!
Da muss die Bahn mit neuester Wagen-Technik auf uralt-Gleisen und über Stellwerke fahren, deren Ersatzteile längst nicht mehr im 30-Jahres-Zeitraum liegen, wie das in Sachen Eisenbahn ansonsten der Fall ist.
Viele Freunde, Bekannte und Kollegen im Großraum München, die jahrelang für den Bau der unterirdischen 2. S-Bahn-Stammstrecke votierten, anstatt oberirdischen Baumaßnahmen, stöhnten in diesen letzten Tagen vor Weihnachten 2017 wieder ob der immer schlimmer werdenden Situation und möchten gar nicht darüber nachdenken, dass das noch fast ein weiteres Jahrzehnt so weitergehen wird.
Sie waren alle schlauer, ‚Prospekt-gläubiger‘, hörig auf Lobbyisten und Politik und sollen ruhig ‚leiden‘. Samt den Journalisten, die sich nur dann mit unserer Infrastruktur auseinandersetzen, wenn es um ein Prestige-Projekt geht.
Die Bahn gehört dem Staat, der Staat sind wir alle und so muss sich jeder an die eigene Nase fassen und hinterfragen, inwieweit er selbst dafür verantwortlich ist, dass der Laden so (mies) läuft, wie er eben läuft.
All das haben die Medien und ihre Mainstream-Reporter weder im Blick, noch im Kopf. Es würde nicht zu ihrer Art ‚Bericht-Erstattung‘ und ‚Recherche‘ passen. Dagegen lästern sie über die amateurhafte ‚Konkurrenz‘ aus dem Lager der Bürger.
O-Ton neulich in der Süddeutschen Zeitung:
„Ob es klassische Medien sind oder Konzerne, die bestimmte Produkte schon lange und mitunter in makelloser Qualität herstellen, oder politische Parteien mit langer Tradition – was früher anerkennend als Professionalität gewertet wurde, sehen heute sehr viele Menschen kritisch.
Es gäbe viele Argumente, warum man diese Entwicklung bedauern könnte. Man könnte ins Feld führen, dass die, die da oft so kritisch sind in ihrem Blick auf alles Professionelle, in ihren Argumenten oft wenig fundiert, in ihrer Recherche schwach und ihrem eigenen laienhaften Gewurschtel oft nicht auf der Höhe der Zeit sind.“
Den Gipfel all ‚dieser professionellen‘ Bericht-Erstattungen schoss zum Jahresende 2017 die Deutsche Bahn, genauer gesagt eine ihrer regionalen DB-Töchter, die Südostbayernbahn in Mühldorf ab. Die posteten ein Foto auf Facebook, das Bayerns Bahn-Chef und Konzern-Bevollmächtigten Klaus Dieter Josel zeigt, der in Mühldorf einen neuen Schaukasten inspizierte, der die Bürger über die ABS 38 München-Mühldorf-Freilassing aufklären soll.
Und das in einer Stadt und Region, ca. 80 km östlich von München, deren Bürgern der zweigleisige Ausbau der Bahn seit dem Bundesverkehrswegeplan im Jahre 1985 versprochen wird.
Jener Josel ist übrigens erst seit dem Jahr 2001 Bayerns oberster Eisenbahner, dass bis zum Jahre 1998/99 die Planungen wesentlich weiter fortgeschritten waren, als heute, im Jahr 2017/18, dass damals ein Ausbau auf 200 km/h nicht nur vorgesehen, sondern teilweise baureif war, scheint weder die heutigen Bericht-Erstatter, noch die Mainstream-Propaganda der Bahn zu interessieren.
Wer in der Vergangenheit gräbt und auf die nicht ganz so tollen Neuerungen hinweist, zählt heute zum Kreise derer, die den Hofbericht-Erstattern Falten auf die Stirn treiben. Deutschland im Winter 2017/18, ein einziges Märchen im ‚Paradies‘-Geschwafle der seit Jahren nicht mehr ganz so ernst zu nehmenden ‚Eliten‘.
Passend dazu fiel einem in diesen Tagen eine Presse-Mitteilung ins Auge, datiert aus dem Jahre 2009. Korrigiert im Jahre 2013 und nichts aber auch gar nichts von alledem, das damals großspurig verkündet und beschlossen wurde, samt allgegenwärtigen Artikeln in den Mainstream-Medien, ist zehn Jahre später realisiert. Vieles wird nicht einmal in den kommenden zehn Jahren Realität werden.
Darüber, was zu tun wäre, um das tägliche Chaos in Grenzen zu halten, schreiben sie längst nicht mehr, die Main-Streamer in und um München.
Die meisten haben schlichtweg keine Ahnung, Desinteresse oder keine Zeit darüber zu recherchieren, was in Zukunft besser gemacht werden könnte und was in der Vergangenheit übersehen wurde.
www.innsalzach24.de/innsalzach/region-muehldorf/teil-eines-gesamtkonzepts-is24-538688.html
Dieser Link wurde 25.11.09 06:27 erstellt und am 12.02.13 10:24 aktualisiert

Ein Kommentar von M. Wengler.

Kategorie: aktuelle- Störungen, Einwürfe, Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Main-Stream-Medien spotten über das fortwährende Bahn-Chaos in D & München – tolle Leistung, Hut ab!

Umfrage: 70 Prozent würden bei besserem ÖPNV häufiger aufs Auto verzichten

Mittwoch 10. Januar 2018 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/umfrage-70-prozent-wuerden-bei-besserem-oepnv-haeufiger-aufs-auto-verzichten-9512510.html

Kategorie: alle Meldungen | Kommentare deaktiviert für Umfrage: 70 Prozent würden bei besserem ÖPNV häufiger aufs Auto verzichten

Erdinger Ringschluss rückt ein Stück näher | Flughafen München

Mittwoch 10. Januar 2018 von Redaktion Mühldorf 2

‚Echt jetzt‘? 😉
www.merkur.de/lokales/flughafen-muenchen/erdinger-ringschluss-rueckt-ein-stueck-naeher-9509306.html

Kategorie: Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange | Kommentare deaktiviert für Erdinger Ringschluss rückt ein Stück näher | Flughafen München

S-Bahn Ringschluss in und um Erding – ein Flächenpuzzle: die Nordumfahrung Erding

Mittwoch 10. Januar 2018 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/ein-flaechenpuzzle-nordumfahrung-erding-9483472.html

Kategorie: Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange | Kommentare deaktiviert für S-Bahn Ringschluss in und um Erding – ein Flächenpuzzle: die Nordumfahrung Erding

Tieferlegung der Bahn nach Dorfen: Der „Herr Innenminister“ soll zahlen

Mittwoch 10. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Merkur, 10.1.18: www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/herr-innenminister-soll-zahlen-9512937.html

Kategorie: Dorfen | Kommentare deaktiviert für Tieferlegung der Bahn nach Dorfen: Der „Herr Innenminister“ soll zahlen

Sturmtief Burglind: Nur noch geringe Auswirkungen im Streckennetz der Südostbayernbahn

Mittwoch 3. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Mittlerweile hat sich die Wetterlage im Streckennetz der Südostbayernbahn weitgehend beruhigt, sodass die Reduzierung der Geschwindigkeiten als präventive Maßnahme wieder aufgehoben wurde. Es ist teilweise noch mit geringeren Verspätungen zu rechnen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Sturmtief Burglind: Nur noch geringe Auswirkungen im Streckennetz der Südostbayernbahn

Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit Orkanböen: Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

Mittwoch 3. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Aufgrund der amtlichen Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit Orkanböen verkehren die Züge der Südostbayernbahn auf den Strecken Mühldorf – Simbach, Rosenheim – Neumarkt-St. Veit, Neumarkt-St. Veit – Landshut (Bay) Hbf, Mühldorf – München und Mühldorf – Freilassing vorsorglich mit einer reduzierten Geschwindigkeit. Es kommt daher voraussichtlich bis ca. 14 Uhr zu Beeinträchtigungen im gesamten Streckennetz der Südostbayernbahn. Entsprechend wird es zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen kommen. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über Ihre ausgewählte Verbindung auf www.bahn.de und im DB Navigator und achten Sie auf weitere Newsletter.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit Orkanböen: Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

Streckensperrung zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen

Dienstag 2. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Die Sperrung zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen ist aufgehoben.Züge verkehren wieder planmäßig. Es kann noch zu Verspätungen kommen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Streckensperrung zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen

Ausfall RB 27073 ab München Hbf nach München Ost

Dienstag 2. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

RB 27073 München Hbf ab 22:28 nach München Ost an 22:35 fällt heute 02..01.2018 aus.Grund:Technische Störung an der Strecke.Bitte S-Bahn nutzen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Ausfall RB 27073 ab München Hbf nach München Ost

Streckensperrung zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen

Dienstag 2. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Folgemeldung: Momentan ist zwischen Thann-Matzbach und Markt Schwaben Busnotverkehr eingerichtet.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Streckensperrung zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen

Streckensperrung zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen

Dienstag 2. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

Wegen einer technischen Störung an der Strecke ist der Abschnitt zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen gesperrt.Über das weitere Vorgehen werden Sie informiert.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Streckensperrung zwischen Thann-Matzbach und Hörlkofen

Bahnstrecke München-Mühldorf: 100 Jahre Stillstand

Dienstag 2. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

SZ, 1.1.18: www.sueddeutsche.de/muenchen/neue-sz-serie-folge-jahre-stillstand-1.3810441

Kategorie: Magistrale für Europa (Paris- Budapest), Mühldorf a. Inn, Mühldorf- München, Mühldorf- Salzburg | Kommentare deaktiviert für Bahnstrecke München-Mühldorf: 100 Jahre Stillstand

Inntal-Autobahn – Die Nachbarn setzen auf die Bahn – und Bayern schläft – München – Süddeutsche.de

Montag 1. Januar 2018 von Südostbayern Redaktion

SZ, 1.1.2018: www.sueddeutsche.de/muenchen/inntal-autobahn-die-nachbarn-setzen-auf-die-bahn-und-bayern-schlaeft-1.3810522

Kategorie: Brenner-Basistunnel (BBT) | Kommentare deaktiviert für Inntal-Autobahn – Die Nachbarn setzen auf die Bahn – und Bayern schläft – München – Süddeutsche.de

Ausfall RB 27059 ab München Hbf nach Mühldorf

Donnerstag 28. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

RB 27059 von München Hbf ab 18:31 Uhr nach Mühldorf an 19:31 Uhr fällt heute 28.12.2017 ersatzlos aus.Grund:Technische Störung am Zug.Bitte Folgetakt nutzen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Ausfall RB 27059 ab München Hbf nach Mühldorf

Ausfall RB 27061 ab München Hbf bis Markt Schwaben 26.12.17 18.40

Dienstag 26. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

RB 27061 von München Hbf ab 19:07 Uhr nach Mühldorf an 20:20 Uhr fällt heute 26.12.17 zwischen München Hbf ab 19.07 Uhr und Markt Schwaben an 19:31 Uhr aus. Grund: polizeiliche Ermittlungen. Bitte ab München Hbf Meridian 79039 benutzen. In München Ost umsteigen in S-Bahn 8297 bis Markt-Schwaben. Durchsagen beachten !
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Ausfall RB 27061 ab München Hbf bis Markt Schwaben 26.12.17 18.40

2. Meldung – Ausfall RB 27054 ab Markt Schwaben bis München Hbf 25.12.17 18:25

Dienstag 26. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

RB 27054 von Mühldorf ab 17:37 Uhr nach München Hbf an 18:55 Uhr fällt heute 26.12.17 zwischen Markt Schwaben ab 18.30 Uhr und München Hbf an 18:55 Uhr aus. Grund: polizeiliche Ermittlungen. Bitte S-Bahn benutzen !
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für 2. Meldung – Ausfall RB 27054 ab Markt Schwaben bis München Hbf 25.12.17 18:25

Ausfall RB 27054 ab München Ost bis München Hbf 25.12.17

Dienstag 26. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

RB 27054 von Mühldorf ab 17:37 Uhr nach München Hbf an 18:55 Uhr fällt heute 26.12.17 zwischen München Ost ab 18.46 Uhr und München Hbf an 18:55 Uhr aus. Grund: polizeiliche Ermittlungen. Bitte S-Bahn benutzen !
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Ausfall RB 27054 ab München Ost bis München Hbf 25.12.17

Aufhebung Sperrung Bahnhof Mühldorf -Polizeiliche Ermittlungen 26.12.17 18:10

Dienstag 26. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

Die Sperrung des Bahnhof Mühldorf ist aufgehoben 26.12.17 18.10. Züge im nächsten Takt verkehren wieder !
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Aufhebung Sperrung Bahnhof Mühldorf -Polizeiliche Ermittlungen 26.12.17 18:10

Sperrung Bahnhof Mühldorf -Polizeiliche Ermittlungen 26.12.17 17:10

Dienstag 26. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

Wegen polizeilichen Ermittlungen ist derzeit 26.12.17 17:10 der Bahnhof Mühldorf gesperrt ! Zugverkehr im Bereich Mühldorf eingestellt ! Weitere Infos folgen !
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Sperrung Bahnhof Mühldorf -Polizeiliche Ermittlungen 26.12.17 17:10

Störungsende – Strecke München – Mühldorf (Bereich Riem) 25.12.17 21:10

Montag 25. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

Die Störung auf der Strecke München – Mühldorf (Bereich Riem) ist beendet. 25.12.17 21:10 . Es kommt noch zu einer Verspätung von ca. 25 min. in Fahrtrichtung Mühldorf !
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Störungsende – Strecke München – Mühldorf (Bereich Riem) 25.12.17 21:10

Ausfall RB 27061 ab Bhf Riem bis Mühldorf 25.12.17 20.20

Montag 25. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

RB 27061 von München Hbf 19:07 Uhr nach Mühldorf an 20:20 Uhr fällt heute 25.12.17 zwischen Bhf Riem und Mühldorf aus. Grund: Gegenstände im Gleis. Bitte nächsten Zugtakt RB 27067 benutzen. Dieser hält zusätzlich in Riem und Weidenbach !
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Ausfall RB 27061 ab Bhf Riem bis Mühldorf 25.12.17 20.20

Gegenstände im Gleis – Strecke München – Mühldorf (Bereich Riem) 25.12.17 19.55

Montag 25. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

Wegen Gegenständen im Gleis (Bereich Riem) kommt es derzeit 25.12.17 19:55 auf der Strecke München – Mühldorf zu Verspätungen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Gegenstände im Gleis – Strecke München – Mühldorf (Bereich Riem) 25.12.17 19.55

Polizeieinsatz an Hackerbrücke

Samstag 23. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

An der Hackerbrücke findet ein Polizeieinsatz statt .Es kommt zu Verspätungen und Zugausfällen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Polizeieinsatz an Hackerbrücke

Mitten in Dorfen: Auto landet im Bahngleis – Züge bleiben stehen | Dorfen

Mittwoch 20. Dezember 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/mitten-in-dorfen-auto-landet-im-bahngleis-zuege-bleiben-stehen-9466066.html

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Mitten in Dorfen: Auto landet im Bahngleis – Züge bleiben stehen | Dorfen

Streckenstörung zwischen Dorfen und Thann-Matzbach aufgehoben

Dienstag 19. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

Streckenstörung zwischen Dorfen und Thann-Matzbach ist wieder aufgehoben. Es kann noch zu Verzögerungen kommen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen | Kommentare deaktiviert für Streckenstörung zwischen Dorfen und Thann-Matzbach aufgehoben

Get Adobe Flash player