Bahnausbau München – Mühldorf – Freilassing ABS 38

Nachrichten zum Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, S- Bahn München, dem Chemiedreieck, A94 u. B15neu

Archiv für die 'Mühldorf- München' Kategorie

Die Infrastruktur der Südostbayernbahn: Zwischen Anspruch und Realität

Freitag 8. Dezember 2017 von Redaktion Mühldorf 2

Ein Kommentar
Wer in diesen Tagen den Unterschied von Anspruch und Realität in dieser Bundesrepublik Deutschland sehen möchte, muss nur an den Bahnhof in Mühldorf am Inn fahren.
Vor dem Gebäude hat die Bahn neuerdings eine Ladestation für Elektro-Autos geschaffen und damit bisherige Parkplätze gestrichen. Ein E-Auto steht an der Ladestation, wenige Meter davor qualmen die Dieselzüge und verpesten die Luft bis in den Fußgänger-Überweg zum Parkhaus am Bahnhof. Dort parkt das nicht-E-Auto-Volk, sondern die Stammkundschaft, der Bahn. Dieses Parkhaus ist in den Wintermonaten beinahe täglich bis zum letzten Platz gefüllt, voller wird es auch in den Zügen.
Gerade die Pendlerzüge zwischen 6 und 7.30 Uhr sind -wie das Parkhaus- bis zum letzten Platz gefüllt und neuerdings tummeln sich viele Fahrgäste, die nicht täglich zur Arbeit fahren.
Auch das haben sie bei der Südostbayernbahn in Mühldorf im Gegensatz zum ALEX oder dem Meridian verpennt: Stammplätze zu schaffen, ganze Wägen zu reservieren mit Plätzen, für die Stamm-Kunden.
Es wirkt fast, wie das eine E-Auto vor dem Bahnhof, samt Ladestation. Die Südostbayernbahn will modern sein, kreiert neue Pendler-Wagen der Zukunft, doch der Alltag ist trist, alles andere als modern, zu wenig durchdacht und wird noch lange so sein.
Seit Wochen haben die Züge regelmäßig wieder Verspätung, von den Schlafkabinen, Fitness-Studio im Zug oder gar TV-Public-Viewing ist die Christoph Kraller-Bahn weit entfernt.
Es mangelt am Nötigsten, wie Parkplätzen vor dem Bahnhof, dafür wollen die Macher der Bahn modern sein.
So zeigen nur wenige Meter zeigen in Mühldorf die Realität zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Zwischen dem, was oben plakatiert wird, was viele gerne hätten und dem, was der Rest täglich erleben darf/muss.

Kategorie: Einwürfe, Mühldorf a. Inn, Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Die Infrastruktur der Südostbayernbahn: Zwischen Anspruch und Realität

Bahnausbau München-Mühldorf: Tieferlegung der Gleise in Dorfen: Warten auf Gutachten

Freitag 8. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

Merkur, 7.12.2017: www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/warten-auf-gutachten-9429469.html

Kategorie: Dorfen | Kommentare deaktiviert für Bahnausbau München-Mühldorf: Tieferlegung der Gleise in Dorfen: Warten auf Gutachten

Umbau des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Hbf München: Zusätzliche Zugausfälle zwischen München Hbf und München Ost

Freitag 1. Dezember 2017 von Südostbayern Redaktion

aufgrund des barrierefreien Umbaus des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Münchner Hauptbahnhof kommt es weiterhin zu Zugausfällen zwischen München Hbf und München Ost.
Von 11. bis 14. Dezember und von 18. bis 20. Dezember 2017 entfallen die beiden folgenden Züge zwischen München Hbf und München Ost: RB 27046 Abfahrt in Mühldorf um 15:38 Uhr, Ankunft in München Ost um 16:45 Uhr, München Hbf 16:56 Uhr RB 27057 Abfahrt in München Hbf um 18:06 Uhr, München Ost um 18:18 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 19:19 Uhr
Weitere Zugausfälle sind derzeit nicht geplant. Je nach Bauablauf sind jedoch weitere Zugausfälle möglich. Diese werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen, München | Kommentare deaktiviert für Umbau des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Hbf München: Zusätzliche Zugausfälle zwischen München Hbf und München Ost

Umbau des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Hbf München: Zusätzliche Zugausfälle zwischen München Hbf und München Ost

Montag 20. November 2017 von Südostbayern Redaktion

Aufgrund des barrierefreien Umbaus des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Münchner Hauptbahnhof kommt es weiterhin zu Zugausfällen zwischen München Hbf und München Ost.
Die folgenden Züge entfallen bis zum 9. Dezember zwischen München Ost und München Hbf:
RB 27012 Abfahrt in Mühldorf um 04:57 Uhr, Ankunft in München Ost um 06:02 Uhr (Mo – Fr) RB 27050 Abfahrt in Mühldorf um 16:34 Uhr, Ankunft in München Ost um 17:45 Uhr (Mo – Fr) RB 27055 Abfahrt in München Ost um 17:58 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 18:58 Uhr (Mo – Fr) RB 27059 Abfahrt in München Ost um 18:40 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 19:31 Uhr (Mo – Fr)
Ab 27. November 2017 fallen außerdem zusätzlich folgende Züge zwischen München Ost und München Hbf aus: RB 27032 Abfahrt in Mühldorf um 08:30 Uhr, Ankunft in München Ost um 09:26 Uhr (Mo – Fr) RB 27044 Abfahrt in Mühldorf um 14:30 Uhr, Ankunft in München Ost um 15:25 Uhr (Mo – Do) RB 27046 Abfahrt in Mühldorf um 15:38 Uhr, Ankunft in München Ost um 16:45 Uhr (Mo – Do) RB 27001 Abfahrt in München Ost um 15:32 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 16:30 Uhr (Mo – Fr) RB 27057 Abfahrt in München Ost um 18:18 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 19:19 Uhr (Mo – Do)
Auch nach dem Fahrplanwechsel (ab 10. Dezember) wird es weiterhin zu Zugausfällen zwischen München Ost und München Hbf kommen. Die betroffenen Züge geben wir frühzeitig bekannt.
Zwischen München Ost und München Hbf können Sie in dieser Zeit mit Ihrer Fahrkarte die S-Bahn oder den Meridian nutzen. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt unter www.bahn.de und achten Sie auf die örtlichen Lautsprecherdurchsagen.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen, München | Kommentare deaktiviert für Umbau des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Hbf München: Zusätzliche Zugausfälle zwischen München Hbf und München Ost

Stephan Mayer: Jeder muss nun seine Hausaufgaben machen | Vereine & Parteien

Sonntag 19. November 2017 von Südostbayern Redaktion

Pressemeldung Stephan Mayer, MdB, 18.11.2017: www.innsalzach24.de/innsalzach/vereine-und-parteien/1155199-pressemitteilung-vereine-parteien-1118-3033182-9374698.html

Kategorie: Mühldorf a. Inn, Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Stephan Mayer: Jeder muss nun seine Hausaufgaben machen | Vereine & Parteien

Personenverkehr profitiert gar nicht vom derzeit vorgesehenen Bahnprojekt MünchenFreilassing: wo bleibt der Protest der Wahlkreispolitiker

Dienstag 24. Oktober 2017 von Redaktion Railblog.info

Dieser Beitrag wurde am 24.10.2017 als Leserbrief in der Passauer Neuen Presse veröffentlicht. Ich habe ihn hier als pdf abgespeichert, und die zitierte Quellen im Beitrag verlinkt.
Hier noch der Link zum Beitrag in der PNP: plus.pnp.de/lokales/landkreis_altoetting/2703960_LESER-SCHREIBEN.html ?

Kategorie: Mühldorf a. Inn, Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Personenverkehr profitiert gar nicht vom derzeit vorgesehenen Bahnprojekt MünchenFreilassing: wo bleibt der Protest der Wahlkreispolitiker

Freie Wähler fordern – Vieregg-Variante soll in Projektbeirat

Samstag 14. Oktober 2017 von Südostbayern Redaktion

SZ, 13.10.2017: www.sueddeutsche.de/muenchen/erding/freie-waehler-fordern-vieregg-variante-soll-in-projektbeirat-1.3707778

Kategorie: Dorfen | Kommentare deaktiviert für Freie Wähler fordern – Vieregg-Variante soll in Projektbeirat

Neuer Hauptbahnhof wird kleiner, aber feiner – Süddeutsche.de

Mittwoch 11. Oktober 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.sueddeutsche.de/muenchen/architektenentwurf-muenchens-neuer-hauptbahnhof-wird-kleiner-aber-feiner-1.3704545

Kategorie: München | Kommentare deaktiviert für Neuer Hauptbahnhof wird kleiner, aber feiner – Süddeutsche.de

Bauarbeiten am Holzkirchner Flügelbahnhof: Sperrung der Gleise 5/6 bis 28. Oktober 2017

Mittwoch 4. Oktober 2017 von Südostbayern Redaktion

der Holzkirchner Flügelbahnhof wird aktuell grundlegend modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Aufgrund von Verzögerungen im Bauablauf müssen die Bauarbeiten an den Gleisen 5 und 6 bis 28. Oktober verlängert werden. Dadurch entfallen bis zum 28. Oktober folgende Züge zwischen München Ost und München Hbf:
RB 27012 Abfahrt in Mühldorf um 04:57 Uhr, Ankunft in München Ost um 06:02 Uhr RB 27050 Abfahrt in Mühldorf um 16:34 Uhr, Ankunft in München Ost um 17:45 Uhr RB 27055 Abfahrt in München Ost um 17:58 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 18:58 Uhr RB 27059 Abfahrt in München Ost um 18:40 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 19:31 Uhr
Zwischen München Ost und München Hbf können Sie in dieser Zeit mit Ihrer Fahrkarte die S-Bahn oder den Meridian nutzen. Da sich die Abfahrtsgleise der übrigen Züge ändern können, achten Sie bitte zudem auf die Lautsprecheransagen am Bahnsteig.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen, München | Kommentare deaktiviert für Bauarbeiten am Holzkirchner Flügelbahnhof: Sperrung der Gleise 5/6 bis 28. Oktober 2017

Bahnstrecke München – Markt Schwaben: Ausbau in Etappen | Markt Schwaben

Sonntag 1. Oktober 2017 von Südostbayern Redaktion

Merkur, 1.10.2017: www.merkur.de/lokales/ebersberg/markt-schwaben-ort29035/bahnstrecke-muenchen-markt-schwaben-ausbau-in-etappen-8733443.html

Kategorie: München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für Bahnstrecke München – Markt Schwaben: Ausbau in Etappen | Markt Schwaben

Bahnübergang Wasentegernbach wird sicher | Dorfen

Dienstag 19. September 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/bahnuebergang-wasentegernbach-wird-sicher-8697205.html

Kategorie: Dorfen | Kommentare deaktiviert für Bahnübergang Wasentegernbach wird sicher | Dorfen

Ausfall der Rheintalbahn: Europäischer Güterverkehr droht wegen deutscher Gleis-Panne zusammenzubrechen | NZZ

Sonntag 10. September 2017 von Redaktion Mühldorf 2

Auch auf den heimischen Bahnlinien kommt es derzeit fast täglich zu Verspätungen. Der Grund: Außerplanmäßige Zug-Kreuzungen mit Güterzügen.
Oder vorausfahrende „Züge“, die es früher nicht gab. Die Verspätungen halten sich offiziell in Grenzen, der wunde Punkt der fünf-Minuten Marke (erst ab sechs Minuten ist eine Verspätung „offiziell“) wird dabei penibel genau eingehalten…
www.nzz.ch/wirtschaft/ausfall-der-rheintalbahn-deutsche-gleis-panne-bringt-enorme-schaeden-im-gueterverkehr-ld.1315110

Kategorie: aktuelle- Störungen, Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Ausfall der Rheintalbahn: Europäischer Güterverkehr droht wegen deutscher Gleis-Panne zusammenzubrechen | NZZ

Deutschlands marodes Schienennetz – ein Kommentar – Auto & Mobil – Süddeutsche.de

Donnerstag 24. August 2017 von Südostbayern Redaktion

SZ, 24.8.2017: www.sueddeutsche.de/auto/marodes-schienennetz-die-politik-dreht-sich-viel-zu-sehr-um-den-strassenverkehr-ein-kommentar-1.3639046

Kategorie: aktuelle- Störungen, Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Deutschlands marodes Schienennetz – ein Kommentar – Auto & Mobil – Süddeutsche.de

Münchner S-Bahn kollidiert bei Wilfling mit Baum: 60 Reisende vier Stunden in Zug gefangen | Erding

Samstag 19. August 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/erding/s-bahn-kollidiert-bei-wilfling-mit-baum-60-reisende-vier-stunden-in-zug-gefangen-8609253.html

Kategorie: aktuelle- Störungen, Mühldorf- München, München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für Münchner S-Bahn kollidiert bei Wilfling mit Baum: 60 Reisende vier Stunden in Zug gefangen | Erding

S-Bahn Störung ist behoben ! Züge München-Mühldorf nur noch gering verspätet ! 02.08.2017 18:10

Mittwoch 2. August 2017 von Südostbayern Redaktion

Die S-Bahn Störung in München ist behoben. Nur noch geringe Verspätungen Strecke München – Mühldorf 02.08.2017 18.10
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen, München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für S-Bahn Störung ist behoben ! Züge München-Mühldorf nur noch gering verspätet ! 02.08.2017 18:10

Verspätungen Züge München-Mühldorf 02.08.2017 16.35

Mittwoch 2. August 2017 von Südostbayern Redaktion

Wegen S-Bahn Notprogramm ist die Strecke München Ost – München Süd derzeit 02.08.2017 16.35 überlastet. Es kommt zu Folgeverspätungen für die Südostbayernbahn von 10 – 20 min.
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen, München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für Verspätungen Züge München-Mühldorf 02.08.2017 16.35

Verkehrsmisere im Großraum München: „Verkehrspakt“ ohne Planer | Stadt München

Dienstag 1. August 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/verkehrsmisere-im-grossraum-muenchen-verkehrspakt-ohne-planer-8561064.html

Kategorie: Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, Mühldorf- München, München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für Verkehrsmisere im Großraum München: „Verkehrspakt“ ohne Planer | Stadt München

Kommentar zur Verkehrsmisere im Großraum München: Herrmanns Placebo-Pakt | Welt

Dienstag 1. August 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/welt/kommentar-zur-verkehrsmisere-im-grossraum-muenchen-herrmanns-placebo-pakt-8561065.html

Kategorie: Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, Mühldorf- München, München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für Kommentar zur Verkehrsmisere im Großraum München: Herrmanns Placebo-Pakt | Welt

Verkehr München: Ein Verkehrspakt der Region mit dem Freistaat Bayern und dem Bund – Süddeutsche.de

Dienstag 1. August 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.sueddeutsche.de/muenchen/verkehr-bayern-schliesst-pakt-mit-gemeinden-im-grossraum-muenchen-1.3612218

Kategorie: Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, Mühldorf- München, München, München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für Verkehr München: Ein Verkehrspakt der Region mit dem Freistaat Bayern und dem Bund – Süddeutsche.de

Zweite Stammstrecke in München: Strafanzeige wegen Subventionsbetrug, „Mauschelei“, Betrug, Korruption und illegalen Absprachen

Montag 31. Juli 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/zweite-stammstrecke-in-muenchen-linke-stellt-strafanzeige-8557625.html

Kategorie: München | Kommentare deaktiviert für Zweite Stammstrecke in München: Strafanzeige wegen Subventionsbetrug, „Mauschelei“, Betrug, Korruption und illegalen Absprachen

Bahnstrecken in Planung u. a. München-Mühldorf-Freilassing

Mittwoch 26. Juli 2017 von Redaktion Mühldorf 2

br24.de/nachrichten/Wirtschaft/projekte-schneller-auf-die-schiene-bringen

Kategorie: Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Bahnstrecken in Planung u. a. München-Mühldorf-Freilassing

„Grundner permanent unter Druck setzen“ | Dorfen

Dienstag 25. Juli 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/grundner-permanent-unter-druck-setzen-8512848.html

Kategorie: Dorfen | Kommentare deaktiviert für „Grundner permanent unter Druck setzen“ | Dorfen

Die Südostbayernbahn adelt Dorfen | Dorfen

Dienstag 25. Juli 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/suedostbayernbahn-adelt-dorfen-8504999.html

Kategorie: Dorfen | Kommentare deaktiviert für Die Südostbayernbahn adelt Dorfen | Dorfen

„An einem Strang gegen die Bahn ziehen“ | Dorfen

Dienstag 25. Juli 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/an-einem-strang-gegen-bahn-ziehen-8081033.html

Kategorie: Dorfen | Kommentare deaktiviert für „An einem Strang gegen die Bahn ziehen“ | Dorfen

Fehlende Bahn-Investitionen: München ist Beispiel dafür, warum Hochkulturen und blühende Städte irgendwann im Chaos versinken

Dienstag 4. Juli 2017 von Redaktion 2

ein Kommentar von M. Wengler
Der Großraum München wird also noch lange Jahre darauf warten, vom Jahr 2050 ist die Rede, bis die Bahnvorhaben abgeschlossen sind. Es scheitert, so heißt es, an fertigen Bauplänen. Dabei wird über viele Projekte schon lange gesprochen und geredet, nur passiert ist nichts. Geplant wurde nichts, alles nur Skizzen auf Landkarten. Mit schönen, knalligen Stift-Farben.
Eines wird dabei deutlich: Vor allem die Bahn selbst hat anscheinend keinerlei Interesse daran, am gegenwertigen Status Quo etwas zu ändern. Die Bahn, der Staatskonzern aus Berlin, hat München investitionstechnisch vergessen. Das mag an der heimischen Bahn-Obrigkeit liegen, die in Berlin kein Gehör findet und dort nicht anerkannt ist. Druck müsste aufgebaut werden, gen Berlin, doch das lassen Bahn und Politik vermissen.
Bundespolitiker leben in Berlin ohnehin in ihrer eigenen Welt. Fährt mal ein verantwortlicher Bundesminister oder die Kanzlerin zu Werbezwecken mit dem ICE, ist dieser garantiert pünktlich. Doch selbst in Berlin wurde die S-Bahn kaputt gespart und es ist wie überall im Lande: Die Menschen gewöhnen sich an die Missstände, die nicht erbrachte Leistung und finden das irgendwann „normal“. Und mal Hand aufs Herz: Wer nutzt denn schon die Bahn, wenn er mal wirklich pünktlich an Ort und Stelle ankommen will, weil muss? Niemand mehr. Bayern ist ein Auto-Land und die Bahn macht alles in ihrer Macht stehende, dass sie wirklich keine Alternative ist, für all jene, die sich immer wieder neue Autos und die Benzinkosten leisten können.
Wer will schon in Großraum-Abteilen, in manchen Zügen im Regionalverkehr ohne Klimaanlage, allem möglichen ausgesetzt sein, wenn es im modernen, zeitgemäßen Auto ganz anders ist. Türe zu und Ruhe. Der ÖPNV ist etwas für Leute, die nicht viel erwarten, für ihr Geld, keinen Luxus, keinen Komfort, keine Ruhe, keine Trennung zwischen Stammpendlern, die morgens und abends sich nach Ruhe sehnen und jenen, die einmal die Woche die Fahrt mit der Bahn genießen. Die Bahn der Neuzeit mit den Großraum-Wägen ist eine Angleichung aller möglichen Reisewünsche, wer Ruhe will, hat Pech und wer laut ist, dem gebührt die Bühne.
Im sogenannten Schienen-Netz, auf den Strecken, sieht es nicht anders aus. Da wurden früher Gleise aus den Betten gerissen, die man heute nötiger denn je brauchen könnte. Da werden Großprojekte gebaut, die scheinbar alle Probleme lösen. Die Probleme im Kleinen aber, die bleiben.
Der Münchner Flughafen ist eines der herausragendsten Beispiele, wie man es nicht machen sollte. Schlecht erreichbar, ob vom Süden, Osten oder Westen. Die Bahn sorgt sogar dafür, dass Reisende nördlich der Donau künftig schneller in Berlin am berühmten BER sind, denn der ist dann doch irgendwann vielleicht früher fertig, als ins Erdinger Moos ICE-Züge fahren werden.
München ist ein gutes Beispiel dafür, warum seit Menschengedenken Hochkulturen und blühende Städte irgendwann an den eigenen Problemen zugrunde gegangen sind. Wer die Hektik der Stadt mitbekommt, wenn die Leute schon durch die Isar zur Arbeit schwimmen, dann haben andere etwas falsch gemacht. Wenn Radfahren zu gefährlich wird, Bus und Tram eine Reisezeit verursachen, die manch anderen weit aufs flache Land ins beschauliche Grüne bringt, dann läuft etwas falsch.
Wenn beinahe wöchentlich Großstörungen bei der S-Bahn auftreten, Zäune für die Stammstrecke erst angedacht werden, da jahreslanges Chaos herrscht, ein S-Bahn-Werk in Steinhausen schon vor Jahren hätte ausgebaut werden können, zeugt das nicht gerade von (bahn-) politischem Weitblick.
Dafür gibt es einen anderen Ausdruck: Kaputt gespart.
Und da fand manch bayerischer Politiker in Berlin vor Jahren deftige Worte gegenüber der Linken, als die Bahnreform anstand: Eine „Schrottbahn“ sei die Reichsbahn der DDR gewesen, sehr teuer in der Übernahme. Kaputt gespart.
In diese „Schrottbahn“ und deren DDR-Gleise wurde investiert und die geplanten Projekte im Westen mussten zurückstecken.
Das wird in der Neuzeit, 20 Jahre später, dem Westen zum Verhängnis. München ist fast schon ein leuchtendes Beispiel, nur sehen will es niemand, es reicht schon, sehenden Auges ins nächste Bahn- oder Stammstrecken-Chaos zu schlittern. Die Menschen sind Gewohnheitstiere und gewöhnen sich schließlich an alles. Gerade bei der Bahn. Ein Chaos folgt dem nächsten, finanziell dafür geradestehen muss die Bahn ohnehin nur Stichprobenartig.
Das wird auch so bleiben, denn immer noch sehen viele im ÖPNV eine Zukunft, der die Menschen aus dem gewohnten Individual-Verkehr beinahe zum Bahn-Chaos quitiert. Nur wer es sich leisten kann, diese „Schrott“-Bahn zu meiden, bleibt vor dem Staatskonzern und dessen alles über sich ergehen lassender Kundschaft und deren „passt schon“ Feeling – verschont.

Kategorie: Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, Mühldorf- München, München, München Ost- Markt Schwaben- Erding | Kommentare deaktiviert für Fehlende Bahn-Investitionen: München ist Beispiel dafür, warum Hochkulturen und blühende Städte irgendwann im Chaos versinken

Ausbau des Bahnverkehrs verzögert sich Süddeutsche.de

Montag 3. Juli 2017 von Redaktion 2

www.sueddeutsche.de/muenchen/oeffentlicher-nahverkehr-muenchner-verkehrsprojekte-in-der-warteschleife-1.3569861

Kategorie: Erdinger Ringschluss, Walpertskirchener Spange, München | Kommentare deaktiviert für Ausbau des Bahnverkehrs verzögert sich Süddeutsche.de

Zugausfälle zwischen München Hbf – München Ost und Gleisänderungen in München Hbf

Montag 26. Juni 2017 von Südostbayern Redaktion

aufgrund des Umbaus des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Hbf München kommt es ab Juli bis Mitte September 2017 zu folgenden Zugausfällen zwischen München Ost und München Hbf:
RB 27012 (München Hbf an 6:15 Uhr) gültig von 3. Juli bis 11. September 2017 RB 27022 (München Hbf an 7:54 Uhr) gültig von 3. Juli bis 11. September 2017 RB 27050 (München Hbf an 17:54 Uhr) gültig von 3. Juli bis 8. September 2017 RB 27055 (München Hbf ab 17:48 Uhr) gültig von 3. Juli bis 8. September 2017 RB 27059 (München Hbf ab 18:31 Uhr) gültig von 3. Juli bis 8. September 2017
Außerdem ändern sich zwischen 1. Juli und 11. September 2017 erneut einige An- und Abfahrtsgleise unserer Züge am Hbf München. Explizit sind im Folgenden die Züge aufgelistet, bei denen sich eine Änderung von der Haupthalle zum Holzkirchner Flügelbahnhof ergibt:
RB 27042 München Hbf an 14:54 Uhr Gleis 9 (vorher Mo – Fr Gleis 13, Sa + So Gl. 9) RB 27041 München Hbf ab 15:06 Uhr Gleis 9 (vorher Mo – Fr Gleis 13, Sa + So Gl. 9)
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Südostbayernbahn

Kategorie: aktuelle- Störungen, Mühldorf- München | Kommentare deaktiviert für Zugausfälle zwischen München Hbf – München Ost und Gleisänderungen in München Hbf

Mühldorf-Tuessling 2-gleisig: Nadelöhr für Schienenverkehr in Südostbayern aufgelöst

Montag 22. Mai 2017 von Redaktion Railblog.info

Pressmeldung der DB vom 22.5.2017: www.deutschebahn.com/presse/muenchen/de/aktuell/presseinformationen/14246066/05_22_Muehldorf_-_Tuessling.html?start=0&itemsPerPage=50

Allerdings stinkt das Eigenlob von Dr. Marcel Huber. Von einem Turbogang beim Streckenausbau kann sicher nicht gesprochen werden. Im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2003 wurden Begegnungsabschnitte bis 2015 versprochen. Um einen solchen handelt es sich beim 2-gleisigen Ausbau Tüssling-Mühldorf (siehe www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/VerkehrUndMobilitaet/BVWP/bundesverkehrswegeplan-2003.pdf?__blob=publicationFile, Seite 54: „Die laufenden und fest disponierten Vorhaben ab 2001 umfassen die Vollendung im Bau befindlicher Projekte aus dem BVWP ’92 sowie weitere Vorhaben, über deren Realisierung bereits abschließend entschieden worden ist und die aufgrund ihrer verkehrlichen Wirkungen bis zum Jahre 2015 realisiert werden sollen.“ Dass die Bahn auf dem Abschnitt Markt Schwaben – Ampfing erst mit der Entwurfsplanung startet ist ein Armutszeugnis. Schliesslich war diese Strecke bereits im BVWP 2003 unter „Weiterer Bedarf Schiene“ aufgelistet (siehe S. 58)
Hier noch der Wortlaut der Presseerklärung: „Nadelöhr für Schienenverkehr in Südostbayern aufgelöst
Zweigleisiger Ausbau Mühldorf – Tüßling schneller als geplant * 150-Millionen Projekt im Kostenrahmen * Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt kündigt weiteren „energischen Ausbau des Schienennetzes in Südostbayern“ an
Deutlich schneller als geplant und im Kostenrahmen gebaut – so kann die Zweigleisigkeit zwischen Mühldorf/Inn und Tüßling gefeiert werden. Bislang mussten sich auf rund elf Kilometer Länge bis zu 140 Züge am Tag ein Gleis teilen. Mit dem Ausbau wird ein Nadelöhr im Schienennetz der Bahn in Südostbayern und an der Hauptzufahrt zum bayerischen Chemiedreieck aufgelöst, stellt der Infrastruktur-Vorstand der Deutschen Bahn AG, Ronald Pofalla am Montag, 22. Mai 2017 fest: „Jede Kette ist so stark wie ihr schwächstes Glied – mit diesem Ausbau haben wir die Lieferkette des bayerischen Chemiedreiecks wesentlich gestärkt.“ Er dankte den Mitarbeitern der DB Netze und allen beteiligten Firmen: „Sie haben gezeigt: Wir können Infrastruktur. Wir können schnell und effizient bauen.“ Der Bahnvorstand wies auf die nächsten Schritte für den Gesamtausbau der Strecke hin: „Im nächsten Jahr werden wir die Entwurfsplanung für den Abschnitt Markt Schwaben bis Ampfing präsentieren, noch in diesem Jahr wird das 3. Gleis Freilassing-Salzburg in Betrieb genommen.“
Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt hat auf die Bedeutung des Ausbaus für Oberbayern hingewiesen: „Das zweite Gleis zwischen Mühldorf und Tüßling bringt einen echten Mobilitätsgewinn für Südostbayern. Der Abschnitt ist Teil der wichtigen Bahnstrecke von München nach Freilassing – und damit eine Lebensader für die gesamte Region. Viele Pendler nutzen diese Verbindung für die tägliche Fahrt nach München. Sie ist der zentrale Zulauf für das bayerische Chemiedreieck und Teil der „Magistrale für Europa“ von Frankreich bis in die Slowakei. Deshalb werden wir den Ausbau des Schienennetzes in Südostbayern weiter energisch vorantreiben. Unser Ziel ist: Die Strecke München – Freilassing durchgängig zu elektrifizieren und weiter auszubauen.“
Für den Bayerischen Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber ist die schnelle Fertigstellung der Strecke ein „echter Segen“. Huber: „Qualität im Turbogang – das ist nicht selbstverständlich. Jetzt gilt es, diesen Rückenwind zu nutzen, damit wir bald die nächsten Verbesserungen für die Menschen in der Region erreichen. Denn: Die Bedeutung der ABS 38 hat für uns zwei Richtungen. Erstens brauchen wir dringend eine leistungsstarke Anbindung an München für alle Pendler, die über den Regionalverkehr sicher und umweltfreundlich zu ihren Arbeitsplätzen gelangen wollen.“
Dr. Marcel Huber weiter: „Das nächste Ziel ist es, die Lücke zwischen Markt Schwaben und Ampfing zweigleisig und elektrifiziert zu schließen. Zweitens wollen wir Bayern auf schnellstem Wege an den nächstgelegenen Hafen anbinden. Triest ist Bayerns Hafen vor der Haustür. Diese Verbindung müssen wir nutzen, um unsere heimischen Produkte schnell und effizient zu exportieren.“ Für den Staatskanzleiminister ist klar: „Unser Motto ist nicht ,In 80 Tagen um die Welt‘, sondern ,In 12 Stunden am Meer‘. Damit sind unsere Güter ganze fünf Tage schneller in Fernost als bisher. Hierfür müssen wir rasch die nächste Streckenetappe bis Freilassing schaffen.“
Das Chemiedreieck und die Fahrgäste von drei Regionalbahn-Linien der Südostbayernbahn profitieren von dem zweigleisigen Ausbau. Zwei rundum modernisierte barrierefreie Bahnhöfe; mehr Kapazität auf der Schiene und mehr Stabilität im Fahrplan und Pünktlichkeit sind der große Gewinn des 150-Millionen schweren Ausbauprogramms.
Als Bauleistungen wurden das zweite Gleis auf einem elf Kilometer langen Streckenabschnitt von Altmühldorf bis Tüßling gebaut. Dazu mussten zahlreiche Straßenbrücken und Eisenbahnüberführungen neu gebaut werden, auch ein neuer Brückenschlag über den Inn sowie den Innwerkkanal waren nötig. Außerdem wurden der Bahnhof Mühldorf mit neuen Bahnsteiganlagen fernverkehrstauglich ausgebaut. Auch der Bahnhof Tüßling erhielt barrierefreie Zugänge. Mit der Auflösung von Bahnübergängen wurde für mehr Sicherheit gesorgt. Lärmschutz entlang der gesamten Strecke bringt allen Anwohnern ein hohes Plus an Lebensqualität.
Höchstleistung wurde allen Baubeteiligten während der unterschiedlichen Bauphasen abverlangt. Weil die Versorgung des bayerischen Chemiedreiecks und die Anbindung von Mühldorf nach München nur jeweils kurz unterbrochen werden durfte, waren die Sperrzeiten auf wenige Tage und Stunden beschränkt. In Baumarathons mussten an wenigen Feier- und Brückentagen während der vergangenen drei Jahren Maximales geleistet werden.
Ausführliche Informationen über den Streckenausbau gibt es im Internet unter www.abs38.de

Kategorie: Ausbau aktuell (ab 2017), Mühldorf- München, Mühldorf-Tüßling | Kommentare deaktiviert für Mühldorf-Tuessling 2-gleisig: Nadelöhr für Schienenverkehr in Südostbayern aufgelöst

Mühldorf/Tüßling: Pünktlicher für Reisende, Besser für die heimischen Chemiebetriebe | trotzdem Kritik

Montag 22. Mai 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.innsalzach24.de/innsalzach/region-muehldorf/muehldorf-am-inn-ort29093/muehldorftuessling-puenktlicher-reisende-besser-heimischen-chemiebetriebe-8339018.html

Kategorie: Ausbau aktuell (ab 2017), Mühldorf- München, Mühldorf-Tüßling | Kommentare deaktiviert für Mühldorf/Tüßling: Pünktlicher für Reisende, Besser für die heimischen Chemiebetriebe | trotzdem Kritik

S-Bahn-Stammstrecke: Erneut Chaos im Gesamtnetz Süddeutsche.de

Freitag 28. April 2017 von Redaktion Mühldorf 2

www.sueddeutsche.de/muenchen/nahverkehr-erneut-chaos-auf-der-s-bahn-stammstrecke-1.3482650

Kategorie: München | Kommentare deaktiviert für S-Bahn-Stammstrecke: Erneut Chaos im Gesamtnetz Süddeutsche.de

Get Adobe Flash player